UNSICHTbar

2024

Menschen spielen Geschichten von wahren Ereignissen und von ihren Geheimnissen – in verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Leben. Teile ihres Lebens und ihrer Identität verbergen sie vor anderen. Manchmal sind diese Teile unsichtbar und werden nur in einem Moment sichtbar. Sie kämpfen mit der Unsichtbarkeit und manches davon muss auch verborgen bleiben, weil es viel zu gefährlich wäre.

Wahre Geschichten und neue Geschichten in dieser Theater Collage werfen ein Licht auf Geheimgefängnisse, auf verborgene Armut, auf unsichtbare Gewalt und Täuschung und sie erzählen vom Mut der Protagonistinnen. Die Schicksale von Unsichtbarkeit haben Mitspieler und Mitspielerinnen dazu bewegt, auf der Bühne ein neues Theaterstück mit acht Szenen zu entwickeln, die unter die Haut gehen. Dauer: 80 Minuten, keine Pause.

Premiere am Freitag, dem 19. April um 20:00 Uhr, Bühne im Schaltwerk, JOBRAD, Heinrich-von-Stephan-Str. 13, 79100 Freiburg.

Zweite Aufführung am Samstag, dem 20. April um 20:00 Uhr, gleicher Ort.

Tickets bitte reservieren unter reservierung@interkulturelles-theater.de, Eintritt 10 €, ermäßigt für Studierende, Erwerbslose 5 €.

Leitung: Clemens Schaub, Monika Hermann Musik: Jonas Menz

Mitspieler und Mitspielerinnen: Baboucarr Boye, Eva Antipova, Necdet Gani, Kateryna Nemchenko, Roland Marshal, Roni, Neshtiman Mohammad, Carla Schönhuth, Kassandra Lippe, Annette Schledermann, Laura Hugenroth, Christina Hildebrand